Unsere Gartenfibel - Was ist wann zu tun?

Im Folgenden erhalten Sie Tipps, in welchem Monat diverse Arbeiten im Garten durchgeführt werden können.

 Januar

  • Obstbäume schneiden
  • Schnee als Wärmeschutz auf Beeten nutzen, um die natürliche Bodenwärme zu konservieren
  • Im Keller eingelagerte Kübelpflanzen, Knollen und Zwiebeln kontrollieren
  • Immergrüne Pflanzen regelmäßig gießen, damit sie durch die Wintersonne und die Kälte nicht austrocknen
  • Komposthaufen umschichten
  • Bei hoher Schneelast Sträucher vom Schnee befreien, um Schneebruch zu vermeiden

Februar

  • Pflanzen und Sträucher von Schnee befreien
  • Obstgehölze schneiden
  • Beete auflockern und  Kompost einarbeiten
  • Bei mildem Wetter Primeln oder Stiefmütterchen pflanzen
  • Ziergehölze, Weiden und Hecken zurückschneiden

März

  • erste Kräuter können gesät werden
  • Gartenbeete umgraben und düngen
  • Frühblüher wie z.B. Narzissen, Osterglocken, Hyazinthen und Tulpen düngen
  • Primeln und Stiefmütterchen pflanzen
  • immergrüne Hecken zurückschneiden
  • Rosen und Ziersträucher schneiden und düngen
  • Kübelpflanzen vom Winterschutz befreien, da es sonst zu einem vorzeitigen Austrieb kommen kann
  • ggf. Beete mulchen, um Bodenfeuchtigkeit zu erhalten und Unkraut zu vermeiden
  • Rasen mähen, vertikutieren, düngen und nachsäen

April

  • Kräuter wie Dill, Petersilie oder Schnittlauch säen
  • Obstbäume mit Kompost anreichern
  • auf Schädlingsbefall und Krankheiten prüfen
  • Gräser, Farne und herbstblühende Stauden teilen
  • Buchsbaum schneiden
  • Bei Rosen alle dünnen und erfrorenen Triebe entfernen,  zurückschneiden, düngen

Mai

  • Kübelpflanzen nach den Eisheiligen ins Freie bringen
  • neue Austriebe bewurzelter Steckhölzer mit einer Gartenschere um etwa zwei Drittel zurückschneiden und düngen
  • Buchs regelmäßig schneiden und modellieren
  • Zäune z.B. mit rankenden Gewächsen wie Kapuzinerkresse, Wicken (auch mehrjährige), wuchernden Prunkwinde begrünen
  • Stauden- und Sommerblumenbeete regelmäßig durchhacken, damit die Unkräuter nicht zur Samenreife kommen

Juni

  • Stauden schneiden, damit sie noch einmal im Herbst blühen können
  • bei Heckenschnitt auf Vogelbrut achten
  • Blätter der Pflanzen nach Schädlingen absuchen und diese entfernen

Juli

  • wuchernden Efeu jetzt schneiden
  • Wenn Sie den Rasen regelmäßig mähen, wächst er üppiger und wird dichter
  • Gießen ist bei der Gartenarbeit im Sommer unverzichtbar. Gießen Sie idealerweise am Morgen, dann können die Pflanzen die Flüssigkeit bestens aufnehmen. Alternativ können Sie auch abends gießen.
  • Unkraut jäten. Wer dies öfter tut, der hat auch nicht so viel Arbeit damit. Am besten die Unkräuter mit Wurzel entfernen, damit das Wachstum gehemmt wird.

August

  • Rasen im August wässern und seltener und nicht zu tief mähen, um die Austrocknungsgefahr zu senken.
  • Stauden teilen
  • Strauch- und Heckenpflanzen schneiden
  • Rasen aussäen

September

  • Nicht winterharte Pflanzen aus dem Boden nehmen
  • Winter- und frühlingsblühende Pflanzen setzen
  • Erika und immergrüne Gehölze anpflanzen
  • Herbstblühende Zwiebel- sowie Knollengewächse stecken

Oktober

  • Zwiebeln stecken
  • Herbstlaub vom Rasen entfernen
  • Hecken in Form schneiden
  • Kübelpflanzen und sommerblühende Knollen ins Winterquartier

November

  • Empfindliche Pflanzen mit Zweigen, Vlies und Jute abdecken
  • Laub vom Rasen entfernen
  • Beete mulchen
  • Unkraut zupfen

Dezember

  • Rasen laubfrei halten, trockene Blätter im Staudenbeet verteilen
  • An frostfreien Tagen, können Sie damit beginnen Kompost auf den leeren Beeten in Ihrem Garten zu verteilen. Das bietet Schutz und stärkt den Boden
  • Gräser vor zu viel Nässe schützen
  • Vögel füttern - Vogelhaus aufstellen oder Maisenknödel an die Bäume hängen

 

Aktuelles | Termine

Aktuelles

Weihnachtsferien

mehr ...

Unsere neuen Auszubildenden

mehr ...

Stellenangebote - Vorarbeiter, Facharbeiter, Arbeiter

mehr ...

Pflegetipps zum Downloaden

mehr ...

Steuertipps als PDF zum downloaden

mehr ...

Termine