Tipps im Juli


An heißen Sommertagen brauchen vor allem die Pflanzen in Kübeln und Kästen reichlich Wasser. Freilandgewächse stehen kurze Trockenperioden ohne Schaden durch. Bewässerungssysteme erleichtern die Wasserversorgung erheblich.
Mulchen mit Rasenschnitt hält den Boden feucht und schützt vor heftigem Regen wie vor dem Austrocknen.
Gemüsebeete nie zu stark austrocknen lassen, am besten morgens gießen.
In Trockenperioden Stauden, Sommerblumen und Gehölze ausgiebig wässern, evtl. Mulchen.

Nach der Gemüseernte nur passende Folgekulturen nachsäen oder nachpflanzen; stets mit Arten verschiedener Familien abwechseln.
Knollenfenchel, Eissalat und Radicchiio für die Herbsternte aussäen.

Regelmäßiges durchpflücken fördert den Ansatz neuer Blüten und Früchte.
Geiztriebe bei Tomaten regelmäßig entfernen.

Ende des Monats Rosen zum letzten Mal düngen, damit die Triebe bis zum Herbst gut ausreifen.



Aktuelles | Termine

Aktuelles

Moritz Weber - Geschafft!

mehr ...

Stellenangebote - Vorarbeiter, Facharbeiter, Arbeiter

mehr ...

Pflegetipps zum Downloaden

mehr ...

Steuertipps als PDF zum downloaden

mehr ...

Termine