Tipps im September


Für frostige Nächte rechtzeitig Vliese oder Folien vorbereiten. Auch im Gewächshaus gewähren sie Schutz vor strengem Frost.

Den Balkon- und Kübelpflanzen bekommt ein langer Aufenthalt an der frischen Luft gut; bei Nachtfrostgefahr ist jedoch Vorsicht geboten.

Es lohnt sich, die Früchte der Weinreben freizuschneiden, so dass sie möglichst viel Sonne bekommen.

Schneiden sie Bäume, Sträucher und Hecken nicht zu spät, sonst werden sie vor dem Winter geschwächt! Im übrigen bleiben hässliche Kahlstellen in immergrünen Hecken bis zum nächsten Frühjahr sichtbar. Der Pflanzenschnitt ist natürlich notwendig, um den Jungpflanzen das Anwachsen zu erleichtern.

Sobald das Laub welk wird, beginnt die Erntezeit für Meerrettich, Schwarzwurzeln u.a. mehrjährige Wurzelgemüse.

Späte Gemüse wie Kohl, Kürbisse oder Sellerie vertragen geringen Frost. Sie können bis zur Ernte auf den Beeten bleiben.

Ende August, Anfang September ist noch Saat- bzw. Pflanzzeit für Endivien- und Feldsalat – auch unter Glas!

Auf jeden Fall sollten sie späte Sorten wählen!

Aktuelles | Termine

Aktuelles

Moritz Weber - Geschafft!

mehr ...

Stellenangebote - Vorarbeiter, Facharbeiter, Arbeiter

mehr ...

Pflegetipps zum Downloaden

mehr ...

Steuertipps als PDF zum downloaden

mehr ...

Termine