Pflege von Stauden


Sie können hier ein PDF zum Thema Staudenpflege
kostenlos herunterladen (828 KB)


Jede Pflanze braucht ein Mindestmaß an Pflege!
Bei guter Bodenvorbereitung genügt ein 4- bis 6- maliger Pflegeaufwand pro Jahr.
Empfohlen wird eine kontinuierliche Pflege mit kurzen Aufwandzeiten.
Eine Pflege in größeren Abständen mit längeren Pflegezeiten führt zu stärkerem Unkrautdruck.

1. Bewässern

Abgesehen von der Pflanzung und der Anwachsphase muss nur bei langanhaltender Hitze und Trockenheit bewässert werden. Lieber einmal richtig durchdringend gießen als öfter und nur kurz.


2. Jäten


Unmittelbar nach der Pflanzung ist die Gefahr des Verunkrautens am größten.
Wurzelunkräuter müssen so schnell wie möglich entfernt werden. Dies geschieht Idealerweise bei feuchtem Boden:
Unkräuter mit weit reichenden Wurzeln mit einer Grabgabel ausgraben, und pfahlbildende Unkräuter mit einem Unkrautstecher ziehen. Samenunkräuter müssen vor dem Samenflug gejätet werden. Es darf auf keinen Fall gehackt werden; Zwiebeln und Einsaaten werden in ihrem Wachstum gestört.

3. Rückschnitt

Mit einigen Ausnahmen werden die Stauden Ende November eine Hand breit über dem Boden zurück geschnitten. Der Rückschnitt erfolgt mit der Gartenschere. Das Laub der Zwiebelpflanzen wird stehen gelassen, bis es braun ist. Einsaaten dürfen erst nach der Versamung gezogen werden.

4. Düngen

Ein nährstoffreicher Boden benötigt in den ersten Jahren keine Düngung.
Später wird ein Nährstoffmangel mit einer Gabe von Hornspänen oder Kompost im Frühjahr ausgeglichen.
Die Stauden sind überwiegend winterhart und benötigen keinen Winterschutz.

5. Aufbinden

Die Stauden werden nicht gestäbt oder aufgebunden.

6. Mulchen

Es wird nicht gemulcht. Stattdessen kann bei der Frühjahrspflanzung die empfohlene Samenmischung gesät werden. Die Samen werden nach der Pflanzung der Stauden und der Bewässerung gleichmäßig über die gesamte Fläche ausgebracht. Die Einjährigen unterdrücken Unkräuter. Einige können durch Versamung auch in den Folgejahren wieder erscheinen, ohne jedoch lästig zu werden.


Kontaktieren Sie uns!

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für die Pflege Ihres Gartens.

Aktuelles | Termine

Aktuelles

Weihnachtsferien

mehr ...

Unsere neuen Auszubildenden

mehr ...

Stellenangebote - Vorarbeiter, Facharbeiter, Arbeiter

mehr ...

Pflegetipps zum Downloaden

mehr ...

Steuertipps als PDF zum downloaden

mehr ...

Termine